fbpx

Fragen, die Du Dir im Vorfeld stellen solltest und warum wir Dir WordPress empfehlen

Du hast schon eine eigene Homepage und überlegst, ob Du sich ein Blog für Dich lohnt? Wir wollen Dir in diesem Artikel weiterhelfen und haben uns überlegt, was uns am Anfang beschäftigt hat und was wir Dir aus 2 Jahren Online Business und 2 Jahren Bloggingerfahrung weitergeben können. Folgende Fragen können Dir helfen, der Sache auf den Grund zu gehen. Am Ende des Artikels sagen wir Dir auch, warum wir Dir WordPress empfehlen.

Starte Deinen eigenen Blog, wenn Du:

  • bereits eine eigene Homepage hast und noch mehr Besucher auf Deine Seite ziehen willst
  • als Experte auf Deinem Gebiet wahrgenommen werden willst
  • eine höhere Sichtbarkeit bekommen möchtest
  • mehr Persönlichkeit zeigen willst und das Vertrauen Deiner Besucher gewinnen willst
  • Kooperationen oder Beziehungen zu Kollegen aufbauen möchtest
  • auf Suchmaschinen wie Google oder Bing schneller gefunden werden willst
  • Dein Wissen erweitern willst und den Lesern das auch zeigen magst
  • viele Ideen für einzelne Blogartikel hast
  • schreiben magst oder es lernen willst
  • regelmäßig Zeit aufbringen kannst, um Deinen Blog zu füllen
  • Geduld, Disziplin und Ausdauer hast, denn ein Blog wächst nicht von heute auf morgen

Wenn Du mehr über den eigenen Blog lesen magst und es Dich interessiert, wie wir vor zwei Jahren losgelegt haben, dann schau auf unseren Artikel „Starte Dein Online Projekt: Der Anfang mit dem eigenen Blog“ und „2Macha machen den 1. Schritt bei Blogmomentum2016 von Markus Cerenak“.

https://www.pinterest.de/die2Macha/tipps-f%C3%BCr-den-blog/

Wie Du Deinen eigenen Blog aufbauen kannst

Der Blog lebt durch Dich und Deine Persönlichkeit. Dennoch ist zu überlegen, wie Du ihn füllen willst.

Formate

Ein Blog ist nicht nur in textform möglich, sondern Du kannst zum Beispiel auch einen Podcast einbinden. Oder Du möchtest nicht schreiben oder Videos aufnehmen und führst Interviews in Audioform. Mit den vielfältigen technischen Möglichkeiten, hast Du die Qual der Wahl. Sieh Dir am besten viel auf anderen Seiten an und überlege, was Du Dir für Dich vorstellen kannst. Was passt am besten zu Dir? Was wird Dir langfristig am meisten Freude machen? Ein Blog lebt natürlich von der Optik. Neben dem Design, sind auch Bilder wichtig, die Deine Leser auf der Seite verweilen lassen. Du kannst viele Bilder, Fotos oder Grafiken einbauen. Vor allem, wenn Du gerne fotografierst, kannst Du Deine eigenen Aufnahmen wunderbar verwenden. Es gibt aber auch Quellen, wo Du kostenfreies Material bekommst. Achte hier in jedem Fall auch, bei wem die Bildrechte liegen, um Dir Ärger zu ersparen.

Ein Beispiel, wie wir Fotos von Event-Besuchen eingebaut haben: „Auf dem Event von Christian Bischoff“

Ein Online Projekt von uns, wo Du ein Video von uns siehst: Der erste Online Kongress von uns 2Macha
„Mach den Anfang-Macha2016!“

Blog erstellen mit WordPress

Inhalt

Wie Du auf den Inhalt kommst? Zuerst ist es wichtig, dass es ein Thema ist, das Dir liegt und Dich interessiert. Worin bist Du Experte? Was ist Dein Lieblingsthema? Wobei willst Du anderen Menschen helfen?  Frage Dich auch, was die Leser interessieren könnte. Wichtig ist, mehrere Ideen für Artikel zu sammeln, zu recherchieren und auszuarbeiten, damit Du immer einen möglichen Artikel parat hast oder aus dem Hut zaubern kannst.Eine gute Möglichkeit ist es auch einen Artikel zu verfassen, wenn Du eine Leserfrage beantworten möchtest.

Du weißt noch nicht, ob Du technisch in der Lage bist einen Blog selbst zu erstellen?

Hier kannst Du Dein kostenfreies Kennenlern-Gespräch direkt buchen, falls Du Dein eigenes Online Projekt starten willst! 

HIER Dein kostenfreies Kennenlern-Gespräch mit uns direkt buchen

Warum wir Dir WordPress für den Aufbau Deines Blogs empfehlen

 

WordPress:

  • ist schnell einsatzbereit
  • kannst Du leicht bedienen
  • ist kostenlos (verursacht nur geringe Kosten)
  • die Inhalte können leicht selbst gepflegt werden
  • bietet viele Plugins (Erweiterbarkeit)
  • hat viele Unterstützer (Open-Source-Community)
  • bietet einen einfachen Start in SEO (Suchmaschinenoptimierung)
  • ist mehr als ein Blog und kann z.B. auch für den eigenen Shop verwendet werden
  • gilt durch regelmäßige Updates als sehr sicher
  • ist das meist eingesetzte Content Management System

Daher findest Du auch viele WordPress-Experten und Entwickler im Netz, die Dir bei Deinen Fragen weiterhelfen können.

Es lohnt sich bald wieder bei uns vorbeizukommen, denn in weiteren Artikeln beschäftigen wir uns mit der Erstellung von anderen Online Projekten wie Onlinekurse, Onlineshop und Onlinekongresse etc.

Welche Fragen beschäftigen Dich? Wir freuen uns, wenn Du uns in den Kommentaren Deine Nachricht hinterlässt!

Viele liebe Grüße
Deine 2Macha
Magdalena und Andreas

2Macha Blog

 

 

 

P.P.S. Bist Du schon mit uns vernetzt? Du findest uns auf :

Der 2Macha-YouTube Kanal 
Die 2Macha-Facebook-Seite
2Macha auf Pinterest